Spaziergänge auf historischen Friedhöfen Berlins

»Vita somnium breve« ‡ »Das Leben ein kurzer Traum« (E-Post an mich: oskhar [Alt Gr + Q] web [PUNKT] de)
[Die weiße Linie zeigt die Orginalbreite der querformatigen Bilder an (1200 px), die gelbe die Abbildungsbreite im Fenster (100%).]




Am 15. Dezember wurde geboren
vor 233 Jahren der Schauspieler Ludwig Devrient.

Am 15. Dezember starben
vor 28 Jahren Otto Klewe genannt Kleweska
und vor 93 Jahren der Chirurg Friedrich Trendelenburg.

Am 16. Dezember starben
vor 158 Jahren der Sprachwissenschaftler Wilhelm Grimm
und vor 86 Jahren der Vater von Bernhard Lichtenberg, August Lichtenberg.

Für weitere Angaben klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild.  
 

press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5] press [F5]
Friedhofslisten/Cemetery:  [nach Bezirken/District]    [alphabetisch/names]    [Personenregister]    [Zur Eingangsseite/Start]    [zurück/just return]

Einführung

Lassen Sie sich versichert sein, der Besuch eines historischen Friedhofs ist schön, egal ob in Berlin, Wien oder anderswo. Und das aus vielerlei Gründen. Einmal fehlt der "traurige Anlaß", der uns sonst zu pflichtgemäßem Friedhofsbesuch treibt. Zum anderen gibt es nicht sehr viele schönere Parks in Berlin. Wer schon einmal im Tiergarten einen ruhigen Parkspaziergang versucht hat, weiß die Friedhöfe Berlins zu schätzen. Der Besuch eines historischen Friedhofs kann auch mit manchem Museumsbesuch konkurrieren ohne die dort meist auftretenden Ermüdungserscheinungen.

Leider entbehrt die virtuelle Teilnahme an diesen Spaziergängen einiger der oben genannten Vorteile. Wenn ich sie trotzdem dazu einlade, so hoffe ich das durch einige Zusatzangebote wieder wettzumachen indem ich außer den mir verfügbaren Lebensdaten soweit als möglich auch beispielhafte Zitate vom Wirken der entsprechenden Personen anführe.

Ich hoffe Sie finden ihren Spaß daran. W. Hartwig


Folgende Bücher haben mir unschätzbare Dienste geleistet. Bei Zitaten ist in der Regel nur die entsprechende unten angegebene Ziffer genannt.

(1) Klaus Hammer, Historische Friedhöfe & Grabmäler in Berlin, Stattbuch Verlag, Berlin 1994.
(2) Heinz Knobloch, Berliner Grabsteine, Spaziergänge wider die Vergessenheit, Verlegt bei Das Arsenal, Berlin 1988.
(3) Helmut Ernst / Heinrich Stümbke, Wo sie ruhn ..., Kleiner Führer zu den Grabstätten bekannter Berliner in West und Ost, Stapp Verlag, Berlin 1986.
(4) Alfred Etzold / Wolfgang Türk, Der Dorotheenstädtische Friedhof, Die Begräbnisstätten an der Berliner Chausseestraße, Ch. Links Verlag, Berlin 1993.
(5) Hans-Jürgen Mende, Yvonne Götz, "Lexikon Berliner Grabstätten", Haude & Spener / Luisenstädtischer Bildungsverein e.V., 2006
(6) "Eines Schattens Traum ist der Mensch", CD-Rom, Berliner Friedhöfe Teil 1, GBBB e. V., Berlin 1997, E-Mail: gbbb.berlin@t-online.de http://www.gbbb-berlin.com/ (Existiert leider nicht mehr. 2017)
(Natürlich sind die Darstellungen der Grabstellen und die Erläuterungen zum Leben der Verstorbenen weitaus besser als diese meine Web-Seiten. Leider jedoch deckt die CD-Rom Teil 1 nur die Friedhöfe ab, die sich in den Bezirken Kreuzberg, Schöneberg, Wilmersdorf und Zehlendorf befinden. Aber schon allein wegen der Kreuzberger Friedhöfe haben sich die 13 € dafür gelohnt. 29.08.02)


© Copyright, Beachten Sie bitte, daß alle Texte und Bilder urheberrechtlich geschützt sind!

Die hier angezeigten Dateien unterliegen zum Teil dem Urheberschutz. Bevor du hier angezeigte Dateien runterlädst, kann es daher notwendig sein, daß du die Erlaubnis der Inhaber der Rechte einholen mußt. Gemäß den Paragraphen 106 und 108 UrhG kannst du dich strafbar machen, wenn du urheberrechtlich geschützte Daten herunterlädst.

Wichtiger Hinweis zu allen Links:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.


nach oben Berliner Mittelstandsbegräbnis (Auszug)

In einer Margarinenkiste habe ich sie begraben.
Ein Leihsarg war nicht mehr zu haben.
Die Kosten für einen Begräbnisplatz konnte ich nicht mehr erschwingen:
Ich mußte die Margarinenkiste mit der teueren Entschlafenen auf einem Handwagen in die Laubenkolonie am schlesischen Bahnhof bringen.

Dort habe ich sie in stockfinsterer Nacht
Unter Kohlrüben zur ewigen Ruhe gebracht.
Aber im Frühling ...

Klabund (1890-1928)
nach oben